Presse

2000

51. Station Barcelona, L’Auditori Barcelona (in Verbindung mit dem Festival „Música prohibida" des Orquestra Simfònica de Barcelona i Nacional de Catalunya)

  • Ana Maria Davila: La OBC recupera la „música degenerada“ prohibida por Hitler en la Alemania nazi. In: El Mundo, 1.11.00
  • Xavier Cester: L’OBC presenta un cicle de música prohibida pels nazis. In: Avui, 1.11.00
  • José Luis Pérez de Arteaga: Degenerados en Barcelona. In: El Cultural, 1.11.00
  • P. M.-H.: La OBC celebra un Festival sobre la la „música degenerada“ de los nazis. In: ABC Cataluna. 1.11.00
  • David Picó S.: Hitler contra la música. In: Avui, 1.11.00
  • Marta Cervera: L’OBC dedica un cicle a la música prohibida per Hitler. In: el Periódico. 2.11.00
  • Marino Rodriguez: La OB ye el Liceu recuerdan a los músicos prohibidos o asesinados por los nazis. In: La Vanguardia, 2.11.00
  • P. M.-H.: El arte degenerado desembra en L’Auditori de Barcelona. In: ABC Catanluna, 3.11.00
  • F. Taverna-Bech: „Música degenerada“ i totalitarisme. In: Catalunya musica. Revista musical catalan. No. 193, Novembre 2000.
  • Marta Cervera: La Música „Diabólica“ que Hitler censurava. In: el Periódico, 10.11.00
  • Xavier Cester: Un tros d’història. In: Avui, 11.11.00
  • Grigorio Morán: Què es un músico degenerado? In: La Vangardia. 11.11.00
  • Manresa: La Polifònica de Puig-reig, al festival „Música prohibida“. In: Regió7, 11.11.00
  • Rafale Argullol: Censura y autocensura. In: Es Pais, 12.11.00
  • Pau Nadal: Sufriemento y diversión. In: El Pais, 16.11.00
  • La generación de la degeneración. In: Melómano, Nov. 2000, No. 48
  • Cruilla de destins. In: Avui, 18.11.00

50. Station Pforzheim, Theater Pforzheim

  • Thomas Weiss: Erinnerung an verfemte Komponisten. Pforzheim ist die 50. Station der weltweit beachteten Ausstellung „Entartete Musik“. In: Pforzheimer Kurier, 22.1.2000
  • Rvm: Im Gepäck eine Partitur des „Lohengrin“. In: Vaihinger Zeitung, 26.1.
  • Rumpf von Mansfeld: Der (Ver-)Führer gibt den Ton an. Kunst und Beschränkung: Ausstellung „Entartete Musik“ im Pforzheimer Stadttheater. In: Esslinger Zeitung, 1.2.
  • Sebastian Giebenrath: Eindrucksvolle Entdeckungen. Soiree „Entartete Musik“ im Foyer des Stadttheaters Pforzheim. In: Pforzheimer Zeitung, 16.2.
  • BM. Ernstes Thema unterhaltsam dargeboten. Erste Soiree zur Ausstellung „Entartete Musik“ im Stadtfoyer. In: Pforzheimer Kurier, 8.2.
  • He: Werke verfolgter Komponisten. In: Pforzheimer Kurier, 23.2.

 

1999

49. Station Weimar, Gauforum (Im Rahmen der Projekte der Europäischen Kulturstadt)

  • Späte Anerkennung. „Entartete Musik“: Ausstellung und Konzerte. In: Thüringische Landeszeitung
  • Christiane Weber: Ein schwieriges Erbe. Projekt „Entartete Musik“: Aufwendigster Beitrag der Musikhochschule für 99. In: Thüringische Landeszeitung
  • Ursula Mielke: Moderne, Macht und Musik. Eine Weimarer Ausstellung erinnert im Mai an „Entartete Musik“ von 1938. In: Thüringische Allgemeine Zeitung
  • Matthias Huth: Peinliches Erbe. Ausstellung zur „Entarteten Musik“. In: Thüringische Allgemeine
  • Christiane Weber: Ambivalenz der Vorzeigestadt. Ausstellung und Konzertreihe „Entartete Musik 1938″ eröffnet. In: Thüringische Landeszeitung

 

48. Station Essen, Forum Kreuzeskirche

  • Dagmar Schenk-Güllich, „Erinnerung ist unsere Zukunft“. Dokumentation zur „entarteten Kunst“. In: NRZ, 15.10.1998
  • Michael Stenger, Wider das Vergessen. Rekonstruktion der Schau „Entartete Musik“ in Essen. In: Westdeutsche Allgemeine Zeitung (WAZ), 29.10.1998
  • Martina Schürmann, Musik unterm Vorzeichen des Hakenkreuzes. Kreuzeskirche zeigt Rückschau auf „Entartete Musik“. In: NRZ, 31.10.1998
  • Anke Demirsov, Mißklänge der NS-Zeit. Ausstellung erinnert an Hetze gegen Komponisten. In: WAZ, 31.10.1998
  • Sophia Willems, Die Musik als NS-Magd. „Entartete Musik“ – die erschütternde Rekonstruktion der Nazi-Schau von 1938. In: Westdeutsche Zeitung (Wuppertal), 31.10.1998
  • Christian Schwenkmaier, Das Urgefühl der Volksseele. In: Süddeutsche Zeitung (München), 17.11.1998
  • Entartete Musik. In: MARABO, Nr. 11, November 1998
  • Julia Große, In den Knast gespielt. Die kritische Rekonstruktion der Ausstellung „Entartete Musik“ von 1938 macht jetzt Station im Ruhrgebiet. In: Prinz, Nov. 1998
  • Markus Fritsch, „Entartete Musik“ in Essen. In: taz, 26.11.1998
  • Christiane Hoffmans, Die Jagd auf Musiker. In: Welt am Sonntag, 29.11.1998
  • Dagmar Schenk-Güllich, „Undeutsche“ Klänge. Rekonstruierte Propaganda-Schau der Nationalsozialisten. In: Der Weg, Evangelische Wochenzeitung für das Rheinland. Nr.49, 6.12.1998
  • Wolf-Dieter Peter, Verfolgt bis in den Tod. Die Ausstellung „Entartete Musik“ in Essen. In: Bayernkurier (München), Weihnachten 1998
  • „Entartete Musik“. In: Monatszeitschrift HEINZ, Jan. 1999
  • Anke Demirsoy, Kunst hält der Barbarei den Spiegel vor. Ausstellung endete mit Konzert. In: Westdeutsche Allgemeine Zeitung, 3.2.1999
  • Dagmar Schenk-Güllich, Die Vielfalt schleicht davon. Podiumsdiskussion in der Kreuzeskirche über „Entartete Musik – heute“. In: Der Weg, Nr.9, 18.2.1999

 

1998

47. Station Wien, Staatsoper, Gustav-Mahler-Saal

keine Pressemitteilung vorhanden

46. Station Basel, Gymnasium Liestal bei Basel

 

  • stg. Musik als Opfer des braunen Rassenwahns. In: Basler Zeitung, 16.3.1998

 

1997

45. Station Basel, Theater Basel

  • Albrecht Dümling, Schwierigkeiten mit dem Versuch, Musik zu politisieren. In: Baseler Zeitung, 19.1.1997
  • Nikolaus Cybinski, Die Moderne verteufelt, die Kunst missbraucht. In: Baseler Zeitung, 22.11.1997
  • Walter Labhart, „Der Tod ist ein Meister aus Deutschland“. Ausstellung „Entartete Musik“ zeigt im Foyer des Theaters Basel, was den Nazis damals ein Dorn im Ohr war. In: Aarauer Zeitung, 7.12.1997
  • Pierre Sobol, „Der kulturelle Wahnsinn von damals“. Stimmen zur Ausstellung „Entartete Musik“. In: Israelitisches Wochenblatt, 2. Januar 1998
  • Walter Labhart, An den Pranger gestellt. In: Jüdische Rundschau Maccabi, 15.1.1998

 

1996

44. Station Leonberg, Neues Rathaus (im Rahmen des Projekts "Hommage zum 100. Geburtstag von Paul Hindemith")

  • sys, Hindemith in Leonberg. Drei musikalische Highlights und eine Plakat-Ausstellung. In: Leonberger Kreiszeitung, 16.11.1995
  • Gerd Schreiber, Rückblicke in eine dunkle Zeit. Ausstellungseröffnung „Entartete Musik“ im Foyer des Neuen Rathauses. In: Leonberger Kreiszeitung 9.12.1995
  • Ausstellung „Entartete Musik“. In: Amtsblatt der Stadt Leonberg. 21.12.95
  • Gerd Schreiber, Makabere „Melodie“. Tondokumente zum Abschluß der Ausstellung „Entartete Musik“. In: Leonberger Kreiszeitung 20.1.1996
  • Gerd Schreiber, Erstes Erschrecken wich Feuereifer. Das Kulturprojekt „Hommage zum 100. Geburtstag von Paul Hindemith“ im Rückblick. In: Leonberger Kreiszeitung 26.1.1996

 

1995

43. Station London, Royal Festival Hall Galleries (engl. Version)

  • Norman Lebrecht, And the banned played on. In: Daily Telegraph 13.12.1995
  • Vera Elyashiv, London im Banne deutscher Kunst. In: Kölner Stadtanzeiger 13.1.1996

 

42. Station Essen, Folkwang-Hochschule

  • Dagmar Schenk-Güllich, Eine Hommage an die „entartete Musik“. In: NRZ 6.11.1995
  • de, Komponist klagt Krieg an. In: WAZ 6.11.1995

 

41. Station Stadthaus Ulm (in Verbindung mit den 14. Niederstotzinger Musiktagen "Verboten und mißbrauchte Klänge: Zur Situation der Musik zwischen 1933-45")

  • Jürgen Kanold, Verbotene Klänge. „Entartete Musik“ im Ulmer Stadthaus. In: Schwäbische Zeitung, 7. April 1995
  • Roland Mayer, Im Stadthaus klang’s nach Synagoge. „Niederstotzinger Musiktage“ starten mit Ausstellung „Entartete Musik“ in Ulm. In: Neu-Ulmer Zeitung“,
  • Georg Linsenmann, Der Verlust wird gegenwärtig. Drei Lieder von Peter Ury zur historischen Ausstellung „Entartete Musik“ im Stadthaus. In: Schwäbische Zeitung,
  • ls, Die Musikgeschichte lebt mit einem großen Loch. Zeitgeschichtliche Dokumente in Wort und Bild sind noch bis zum 8. Mai zu sehen. In: Schwäbische Zeitung?, 8. April
  • Manfred Kubiak, Die Würdigung des unbesiegten Geistes. Von Menschen, die nicht sein sollten: Der Film „Verbotene Klänge: Musik unter dem Hakenkreuz“. In: Schwäbische Zeitung, 10.4.95

 

1994

40. Station Boston (USA), Brandeis University (in Verbindung mit der Terezin Chamber Music Foundation)

  • Richard Dyer, Banned Music: concert series remember. Boston Globe, 16.9.94
  • Josiah Fisk, „Degenerate music“ of the Nazis resurfaces. Boston Sunday Herald, 2.10.94
  • Channing Gray, Music silenced by the Nazis gets another life. Providence Journal, 9.10.1994
  • Andrew L. Pincus, Music at BSO and Brandeis remembers victims of Nazis. Berkshire Eagle, 9.10.94
  • Richard Buell, An eloquent „Silenced Voices“. Boston Globe, 18.10.94
  • Michael Dugas, Silenced Voices evokes horror of Holocaust. Jewish Advocate, 21.10.94

 

39. Station Stadt Schwerte, Stadtbücherei (im Rahmen des Projekts "Kultur im Widerstreit" des Kultursekretariats NRW/Gütersloh)

 

  • Auswirkungen des Nationalsozialismus auf Musikleben. „Entartete Kunst“ 1933-45 in Schwerter Stadtbücherei. In: Westfälische Rundschau, 13.7.1994

 

38. Station Stadt Siegen, Rathausfoyer (im Rahmen des Projekts "Kultur im Widerstreit" des Kultursekretariats NRW/Gütersloh)

  • dige, Gleichmarschklänge nach braunen Noten. Bestürzende Ausstellung „Entartete Musik“ im Rathaus-Foyer eröffnet. In: Siegener Zeitung, 14.6.1994
  • apo, „Entartete Kunst“ im Rathaus-Foyer. In: Westfalenpost, 16.5.1994

 

37. Station Stadt Hattingen, Altes Rathaus (im Rahmen des Projekts "Kultur im Widerstreit" des Kultursekretariats NRW/Gütersloh)

  • VHS-Rückschau auf „entartete“ Kunst, Literatur und Musik. Programm im Alten Rathaus reicht von „Verfemung moderner Malerei“ bis zur Suche nach der „Verlorengegangenheit“. In: WAZ, 23.4.1994
  • VHS eröffnet Ausstellung. In: WAZ, 14.5.94
  • Heute: „Entartete Musik“ im Alten Rathaus. In: Aktuelle zum Sonntag, 15.5.94

 

36. Station Stadt Brilon, Alfred-Delp-Haus (im Rahmen des Projekts "Kultur im Widerstreit" des Kultursekretariats NRW/Gütersloh)

  • „Mit entarteter Musik fängt Kunst erst an“. Alfred-Delp-Haus bietet eindrucksvolle Ausstellung. In: Westfalenpost, 13.4.94
  • rmk, „Entartete Musik“ sollte keine Chance haben. In: Diemelbote, 20.4.1994

 

35. Station Stadt Telgte, Rathaus

  • Rathausausstellung weckt großes Medieninteresse. „Entartete Musik“: Am Sonntag Eröffnung. In: Westfälische Nachrichten. 26.2.94
  • Vielbeachtetes Kulturereignis steht bevor – Multivisionsschau auf dem Markt und vielteilige Filmreihe folgen. Entartete Musik: Ausstellung und Hommage an die Verfolgten. In: Münstersche Zeitung vom 26.2.94
  • Markus Heuger, Wenn Musik mit Macht sich paart. In: Münstersche Zeitung, vom…
  • Ansgar Griebel, Mit fröhlichen Melodien trauriger Zeiten gedacht. In: Westfälische Nachrichten, 28.2.94
  • Ein düsteres Kapitel deutscher Musikgeschichte dokumentiert. In: Münstersche Zeitung, 1.3.94
  • Johannes Schmitz, Musikstudenten präsentierten verfemte Kompositionen. Verborgene Schätze gehoben. In: Münstersche Zeitung, 1.3.94

 

34. Station Lüdenscheid, Stadtbücherei

  • N.N.: Entartete Musik: Ausstellung und Konzert. In: Westfälische Rundschau, 4.1.94
  • N.N.: Abgelehnt und gebrandmarkt. In: Lüdenscheider Nachrichten, 4.1.94
  • and: Die „Entartete Musik“ lockte viele Interessenten. In: Lüdenscheider Nachrichten, 8.1.94
  • N.N.: Absolute menschliche Entartung des Regimes. In: Westfälische Rundschau, 9.1.94

 

1993

33. Station Kempen, Städtisches Kramer-Museum

  • N.N., Totalitäres Musikverständnis. Rekonstruktion einer Ausstellung von 1938. In: Schöner Sonntag, 6.11.93
  • Sabine Hänisch, Lesestoff in acht Abschnitten. Am Dienstag wird im Kramer-Museum die Ausstellung „Entartete Musik“ eröffnet. In: Westdeutsche Zeitung (Ausgabe Kempen), 6.11.93
  • Günter Verstappen, Große Bedeutung ‚entarteter Musik‘. In: Rheinische Post (Ausgabe Kempen), 6.11.93

 

32. Station Hannover, Forum des Landesmuseums (Gesellschaft für Neue Musik Hannover)

  • Ini, Unterm Kulturdiktat. Über die „Kulturaustreibung“ der Nazis. die tageszeitung, Bremen, 7.9.93
  • Volker Hagedorn, Als Deutschland seine Kultur vertrieb. „Entartete Musik“ und „Kulturaustreibung“ in Hannover. Hannoversche Allg. Zeitung, 9.9.93
  • hgd, „Entartetes“ und „Artiges“. 20 Konzerte und Vorträge zur Ausstellung „Kulturaustreibung“. Hannoversche Allg. Zeitung, 30.9.1993

 

31. Station Stadt Gronau, Wirtschaftszentrum

 

  • mb, Überblick über dunkle Epoche deutscher Musikgeschichte. Ausstellung „Entartete Musik“ im Wirtschaftszentrum. In: Westfälische Nachrichten, 17.6.1993

30. Station Stadt Marl

Keine Presse-Nachweise

29. Station Stadt Frechen, Rathaus

 

  • Rainer Sollich, Propagandafeldzug gegen den Individualismus. Von Opfern und Schreibtischtätern: Eine Rekonstruktion der Ausstellung „Entartete Musik“ von 1938 im Rathaus Frechen. In: Kölner Stadt-Anzeiger, 5.4.1993

 

27. Station Velbert, Geschwister-Scholl-Gymnasium (im Rahmen des Projekts "Kultur im Widerstreit" des Kultursekretariats NRW/Gütersloh)

  • Kulturkalender, Ausstellung Entartete Musik
  • Stang, Umgang der Macht mit Kultur reflektiert. „Entartete Musik“ mahnt alle Jahrgänge. In: WAZ
  • Ste., Die Musik im Dritten Reich. In: WAZ, 19.2.93
  • Stang, „Wir ließen uns gegen Jazz nicht abschotten“. Ein Zeitzeuge beschreibt die „Musikgeschichte“. In: WAZ, Februar 93

 

1992

26. Station New York (Bard Music Festival), Annandale-on-Hudson,

  • Mark Abramson, Degenerative art. Landmark Nazi exhibition recreated at Bard. In: Woodstock Times, August 20, 1992
  • Barrymore Lawrence Scherer, A Fresh Look at Richard Strauss. In: The Wall Street Journal, August 20, 1992
  • Allan Kozinn, The World of Richard Strauss, Murky and Not so Honorable. In: The New York Times, August 25, 1992
  • Jörg von Uthmann, Der erste postmoderne Komponist? Ein originelles Strauss-Festival im Hudson-Tal. In: Frankfurter Allgemeine Zeitung, 27.8.1992
  • A. Dümling, Deutscher Beitrag zum Bard Music Festival (Leserbrief). In: Frankfurter Allgemeine Zeitung, 24. Sept. 1992

 

25. Station Freiburg im Breisgau, Schwarzwaldhalle

  • A. Dümling, „In unserem Musikleben krank und gefährlich“. „Verfolgte Musik im Nationalsozialismus“: Die Düsseldorfer Ausstellung „Entartete Musik“ (1938) wird in Freiburg rekonstruiert. In: Badische Zeitung, 22.1.1992
  • Susanne Benda, „Entartete Musik“ und „heilige deutsche Kunst“. Die rekonstruierte Düsseldorfer Schau von 1938 im Rahmen der Freiburger Reihe „Verbotene Musik im Nationalsozialismus“. In: Badische Zeitung, 27.1.1992

1991

24. Station Stuttgart, Württembergische Landesbibliothek

  • Das Thema: „Entartete Musik“. In: Stuttgarter Nachrichten, 12.10.1991
  • Erwin Schwarz, Alptraum zum Anschauen. Die Stuttgarter Veranstaltungsreihe „Entartete Musik“ im November. In: Cannstatter Zeitung u. Esslinger Zeitung, 12./13.10.1991
  • Erwin Schwarz, Ein Alptraum zum Anschauen. Die Stuttgarter Veranstaltungsreihe „Entartete Musik“ im November. In: Ludwigsburger Kreiszeitung, 12.10.91
  • StZ, Verbotene Klänge. Stuttgarter Veranstaltungsreihe zu „Entartete Musik“. In: Stuttgarter Zeitung, 15.10.1991
  • Thema: „Entartete Musik“. Veranstaltungsreihe. In: Stuttgarter Stadtanzeiger, 7.11.91
  • Werner Stiefele, Wie verhielten sich im Dritten Reich die Komponisten? Musik im Nazi-Deutschland – eine Veranstaltungsreihe der Musikhochschule zu „Entarteter Musik“. In: Stuttgarter Zeitung, 8.11.1991
  • Sie waren Opfer der Nazis, Sonntag erster Konzert mit „entarteter Musik“ im Studio der LG. In: Kreiszeitung Böblingen, 8.11.91
  • Erwin Schwarz, Ein Alptraum zum Anschauen. Die Stuttgarter Veranstaltungsreihe „Entartete Musik“ im November. In: Ludwigsburger Kreiszeitung, 12.10.1991
  • Bernd Leukel, Komponisten als Opfer. „Entartete Musik“, Auftakt der Veranstaltungsreihe im LG-Studio. In: Stuttgarter Zeitung, 11.11.91
  • Erwin Schwarz, Emotionale Tiefenschärfe. Werke verfolgter Komponisten im LG-Sonntagskonzert. In: Esslinger Zeitung, 12.11.91
  • Jürgen Leukel, Komponieren tötet. Die Ausstellung „Entartete Musik“ in der Stuttgarter Landesbibliothek. In: Stuttgarter Zeitung, 14.11.1991
  • Musik unter dem Hakenkreuz. Stuttgarter Veranstaltungsreihe „Entartete Musik“. In: Stuttgarter Notizen Nr.10, Nov.1991
  • Hartmut Regitz, „Entartete Musik“ – ausgestellt in der Landesbibliothek. Der Judenstern am Revers. In: Stuttgarter Nachrichten, 15.11.1991
  • Wolfgang Ludewig, Verbotene Klänge. Musik unter dem Hakenkreuz in Stuttgart. In: Südkurier, 18.11.1991
  • Annette Holoch, Eindrucksvolle Tiefe. Im LG-Studio: Komponisten als Opfer der Gewalt. In: Fellbacher Zeitung, 18.11.91
  • Anja Morczinek, Der ungerechten Vergessenheit entrissen. Erstes Konzert im LG-Studio der Reihe „Komponisten als Opfer der Gewalt – Entdeckungen“. In: Böblinger Kreiszeitung, 18.11.91
  • Musik aus dem Konzentrationslager. In: Stuttgarter Zeitung, 23.11.1991
  • Reihe „Entartete Musik“. Musik unterm Hakenkreuz. In: Stuttgarter Stadtanzeiger, 27.11.1991
  • Uli Fricker, Donauwalzer unter dem Hakenkreuz. Stuttgarter Ausstellung: Nazis stellten die Donaueschinger Musiktage auf den Kopf. In: Donaueschinger Zeitung, 13.12.1991
  • Dieter Kölmel, „Das war überfällig“. Bilanz der Ausstellung „Entartete Musik“ in der Landesbibliothek. In: Stuttgarter Nachrichten, 14.12.1991

 

23. Station Berlin, Deutsches Rundfunkmuseum (Internationale Funkausstellung)

  • Stefan Brück, Am rechten Ort auf verlorenem Posten. Das deutsche Rundfunk-Museum zeigt die rekonstruierte Ausstellung „Entartete Musik“. In: Der Tagesspiegel, 30.8.1991

22. Station Los Angeles, Music Center/Dorothy Chandler Pavilion

  • Degenerate Art and Music. In: Angeles, Special Downtown Issue, Februar 1991
  • Jack Skelley, Weill and Degenerate Artists. In: Downtown News
  • Greta Beigel, It wasn’t Music to Their Ears. An exhibition opening Thursday re-creates the Nazis‘ 1938 denouncement of ‚degenerate‘ composers. In: Los Angeles Times, 17.März 1991 (Calendar)
  • Martin Bernheimer, A Beguiling, Belated Salute to Ernst Krenek. In: Los Angeles Times

1990

21. Station Leipzig, Oper

  • Joachim Bartz, Deutsche Tonkunst zwischen Mißbrauch und Verleumdung. „Entartete Musik“ ist nun auch in Ostdeutschland zu sehen. In: Wir in Leipzig, 12.10.90

20. Station Dresden, Lichthof des Rathauses

  • Vera Kliemann, „Versäumt den Anschluß nicht, die Überfahrt beginnt…“ Einladung zu den 4. Dresdner Tagen zeitgenössischer Musik. In: Sächsische Zeitung, 27.9.90
  • K.L., Kulturelle Brisanz, 4.Dresdner Tage der zeitgenössischen Musik eröffnet. In: Die Union, 29./30.9.90
  • Kliemann, Dresdner Tage der zeitgenössischen Musik begannen. In: Sächsische Zeitung, 29./30.9.1990
  • „Entartete Musik“ im Lichthof. In: Sächsische Zeitung, 1.10.90
  • Kerstin Leiße, 4.Dresdner Tage der zeitgenössischen Musik. Unser wichtigster Partner – das Publikum. In: Die Union Nr.227
  • Friedbert Streller, Kunst im Dritten Reich. Kolloquium während der Dresdner Tage neuer Musik. In: Sächsische Zeitung, 4.10.90
  • Christina Imhof, Udo Zimmermanns 4.Dresdner Tage der zeitgenössischen Musik. Wie ein Phönix aus der Asche. In: Die Welt, 8.10.90
  • Gabriele Gorgas, Schritte zur Selbstbehauptung. Zeitgenössische Musiktage in Dresden mit guter Resonanz. In: Dresdner Neueste Nachrichten, 9.10.1990
  • Kerstin Leisse, Nachbetrachtung als Ausgangspunkt. In: Union, 9.10.90
  • Doris Döpke, Der Mantel der Geschichte kneift. Im Jahr 1 nach der „Wende“: Zum vierten Mal „Dresdner Tage der zeitgenössischen Musik“. In: Saarbrücker Zeitung, 10.10.90

19. Station Berlin, Akademie der Künste der DDR

  • Enthüllende Dokumente. In: Schweriner Volkszeitung, 4.9.90
  • Christine Schulz, Mahnung zu Toleranz und Menschlichkeit. Gedanken zur Ausstellung „Entartete Musik“. In: Neue Zeit (Berlin), 5.9.90
  • Joachim Lucchesi, Die außer Art geschlagene Musik. Rekonstruktion einer Ausstellung. In: Motiv 1/1991 (Sonderheft „Entartete Musik“).

18. Station Köln, Musikhochschule

Pressestimmen nicht erhalten

17. Station Darmstadt, Hessisches Landestheater

  • KS, Kunst in den Klauen des Greifs. Ausstellung „Entartete Musik“ ab Sonntag in Darmstadt. In: Darmstädter Echo, 4.4.90
  • Heinz Zietsch, Kunst bietet Reibungsflächen. Ausstellung „Entartete Musik“ im Staatstheater eröffnet. In: Darmstädter Echo, 9.4.90
  • Heinz Zietsch, Worte und Töne von gestern – Nachhall von heute. In: Darmstädter Echo, April 1990
  • Ulrike Kienzle, Verfemte Musik neu entdeckt. Sonare Quartett spielte bei Ausstellung im Staatstheater. In: Darmstädter Echo, 26.4.90
  • Hans-Klaus Jungheinrich, Stimmig komponiert. In: Frankfurter Rundschau, 26.4.90
  • Heinz Zietsch, Richtungslos auf vielen Wegen. Darmstadt: Podiumsdiskussion zur Ausstellung „Entartete Musik“. In: Darmstädter Echo, 30.4.90

16. Station Nürnberg, Germanisches Nationalmuseum

  • D.S., Schlimme Kapitel in Musikgeschichte. Ausstellung soll nach Nürnberg kommen. In: AZ, 6.12.1988
  • Ulrich Wyss, Die unerhörten Töne! Ein Ausstellungsprojekt in Nürnberg. In: Plärrer. Das Stadtmagazin. 1989/12.
  • Gustav Roeder, Swing auf Wunsch des SS-Tisches. Der Jazz als Ausdruck eines anderen Lebensgefühls. Ein Beitrag zur Ausstellung über „Entartete Musik“. In: Nürnberger Zeitung, 2.12.1989
  • Dieter Stoll, Unterhaltung trifft den politischen Nerv. Nürnberg: Hommage an die Comedian Harmonists zur Ausstellung „Entartete Musik“. In: AZ, 5.12.1989
  • Fritz Schleicher, Jagd auf die Verfemten. Die Ausstellung „Entartete Musik“ im Germanischen Nationalmuseum. In: Nürnberger Nachrichten, 6.12.1989
  • Johannes Härtel, Gleichschritt als Ideal. In: AZ, 6.12.89
  • W.Bronnenmeyer, Der Rattenfänger als Messias. In: Nürnberger Zeitung, 6.12.1989
  • Johannes Härtel, Die getarnte Kulturpest. Nürnberg: „Die Nazis und der Jazz“. In: AZ, Dez.89
  • Thomas Gerlach, Zeitzeuge als Praktiker der „Entarteten Musik“. In: Nürnberger Zeitung, 15.12.1989
  • B.Ogan, Wer aus der Reihe tanzt. Anmerkungen zu der gelungenen Präsentation „Die Nazis und der Jazz“ in der Tafelhalle in Nürnberg. In: Nürnberger Zeitung, 15.12.89
  • U.M., Nürnberg: Kompositionen aus dem KZ. In: AZ, 22.12.89
  • Fritz Schleicher, Das bittere Ende. Konzert zu „Entartete Musik“ – Komponistenporträt Viktor Ullmann. In: Nürnberger Nachrichten, 22.12.1989
  • Alexandra Foghammar, Entartete Musik. In: Monatsanzeiger. Januar 1990
  • Ulrich Wyss, Entartete Musik. In: NLZ
  • W.Bronnenmeyer, Zweiter Abend „Musik im Exil“ in der Tafelhalle. Schönbergs Erben. In: Nürnberger Zeitung, 9.1.1990
  • Uwe Mitsching, Komponisten im Exil. Die Neuen Pegnitzschäfer und das „ensemble classic“ in Nürnberg. In: Nürnberger Nachrichten, 9.1.90
  • Johannes Härtel, Kulturkladde. In: AZ, 13./14.1.1990
  • Gerhard Schroth, Eine beklemmende Nürnberger Klaviernacht. Verboten, begünstigt, geduldet: Komponisten im Dritten Reich. In: FAZ, Jan.90

1989

14. Station Gütersloh, Theater, Henze Festival

  • tt, Ausstellung im Theater über „entartete“ Musik. In: Die Glocke, 3.10.89
  • Horst Pietzsch, Der „Führer“ als Zensor. Rekonstruktion der Ausstellung „Entartete Kunst“ (!) im Theater der Stadt. In: Westfalen-Blatt, 4.10.1989
  • wer, Die Ausstellung „Entartete Musik“ in Gütersloh. Aus Blut und Boden wuchs die musikalische Kernkraft. In: Neue Westfälische Zeitung, 4.10.1989
  • wing, Undeutsche Töne. Eine kommentierte Rekonstruktion zur Ausstellung „Entartete Musik“. In: ULTIMO. Bielefelds Kulturmagazin. Nr.22/1989

13. Station Bremen, Staatsarchiv

  • S.N., Verhöhnt und verboten. Ausstellung „Entartete Musik“ jetzt im Bremer Staatsarchiv. In: Weser-Kurier, 11.3.1989

Zum Ausstellungskatalog:

  • Peter Gradenwitz, in: Das Orchester, 3/1989
  • J. Bradford Robinson, Music and Nazism. In: Musical Times (London), March 1989
  • Fred R. Blanks, Music and the Nazis. In: Quadrant. Victoria, Australien. March 1990

Zur Tondokumentation „Entartete Musik“:

  • Ulrich Schreiber, Ästhetik der Einfallslosigkeit. Begleitmusik zu einer Ausstellung „Entartete Musik“ in Düsseldorf. In: Frankfurter Rundschau, 12.11.1988
  • Ein Dokument mit Tätern und Opfern. In: Rheinische Post, 20.12.88
  • Heinz Zietsch, „Entartete Musik“ in Wort und Ton. In: Darmstädter Echo, 4.1.1989
  • Tip der Woche. Noch nicht in der Medienliste. In: Stern, 12.1.1989
  • F.S., CD zur Ausstellung „Entartete Musik“. In: Kölner Stadt-Anzeiger, 12.1.1989
  • pw, Kritischer Blick in deutsche Vergangenheit: „Entartete Musik“ auf CD und in Ausstellung. In: Der Musikmarkt 5/1989 (1.3.89)
  • Ulrich Schreiber, Entartete Musik. In: Stereoplay 2/1989
  • Hartmut Lück, Der „Führer“ als oberster Musikkritiker. In: FonoForum 3/89
  • Hanns-Werner Heister, Sog des Hymnischen. Zweitausendeins legt eine wichtige Tondokumentation vor. In: Frankfurter Rundschau, 3.6.1989
  • Hanns-Werner Heister, „Entartete Musik“ und andere Künste aus der NS-Zeit. Eine Tondokumentation, rekonstruiert und kommentiert von Albrecht Dümling. In: Deutsche Volkszeitung (Düsseldorf), 17.3.1989
  • Hanns-Werner Heister, Musik für Zucht und Ordnung. In: Kontrapunkt, Mai 1989
  • Peter Petersen, Es dröhnte der Marsch der Kolonnen. In: Kontrapunkt, Mai 1989
  • Peter Altmann, Tondokumentation „Entartete Musik“. In: antifaschistische Rundschau, 6/1989

12. Station Saarbrücken, Regionalgeschichtliches Museum

  • Regionalmuseum: Entartete Musik. In: Saarbrücker Zeitung, 26.1.89
  • „Zehn statt tausend Jahre“. „Entartete Musik“ im Schloß. In: Dudweiler im Spiegel, 26.1.89
  • Doris Döpke, Musik in Braun-Tönen. In: Saarbrücker Zeitung, 2.2.89

11. Station Osnabrück, Theaterfoyer

  • Poggemeier, „Entartete Musik“ – was ist das? Kulturamt sucht Hinweise auf Musikleben 1933-1945. In: Osnabrücker Sonntagsblatt, 13.11.1988
  • „Entartete Musik“. In: Osnabrücker Sonntagsblatt, 26.12.1988
  • Die „Arisierung der Gefühle“. In: Mindener Tageblatt, 4.1.89
  • ON, Vorträge und Aufführungen rund um die Ausstellung „Entartete Musik“. In: Osnabrücker Nachrichten, 5.1.1989
  • us, „Entartete Klänge“ im Theater. In: Neue Osnabrücker Zeitun2. – 23. Januarg, 7.1.1989
  • Uschi Strautmann, Töne – deutsch bis ins Mark. In: Neue Osnabrücker Zeitung, 7.1.1989
  • „Trotzdem ist sie nicht unpolitisch“. Albrecht Dümling sprach zu Eröffnung. In: ?
  • Goebbels Kampf um die deutsche Seele. In: Osnabrücker Sonntagsblatt, 8.1.1989
  • Entartete Musik. In: Stadtblatt Osnabrück, 1/89
  • Hans-Christian Schmidt, Entartete Musik: eine Erinnerung. In: Osnabrücker Nachrichten, ohne Datum
  • Herbert Hähnel, Atonalität ist Irrsinn… In: Osnabrücker Sonntagsblatt, 15.1.1989

1988

10. Station München, Philharmonie

  • Markus Vanhoefer, Entartete Musik im Gasteig. In: Abendzeitung, 3./4.12.1988
  • Michael Müller, Ein Lob der Warmwasserversorgung. „Entartete Musik“ als Ausstellungs-Versuch in der Münchner Philharmonie. In: Münchner Merkur, 3./4.12.88
  • „Entartete Musik“ im Gasteig. In: Süddeutsche Zeitung, 3./4.12.88
  • KRD, „Entartete Musik“ in der Philharmonie. In: tz, 5.12.1988
  • Johanna Schmidt-Grohe, „Entartete Musik“. In: Münchner Mittagsmagazin, Bayrischer Rundfunk, B2, 6.12.88
  • Albrecht Roeseler, Dokumente nationaler Diffamierung. Anmerkungen zur Wanderausstellung „Entartete Musik“ in München. In: Süddeutsche Zeitung, 9.12.1988
  • kr, „Entartete Musik“. In: Bayerische Staatszeitung, 16.12.1988
  • Fridolin Engelfried, Töne und Tonkünstler in der Zwangsmühle. In: Augsburger Allgemeine Zeitung, 17.12.1988
  • Uwe Engelbrecht, Der verfolgte Ton. Abschreckende Dokumente: Die Münchner Ausstellung „Entartete Musik“. In: Nürnberger Nachrichten, 17.12.1988
  • Emil Fischer, Völkischer Tonfall, Aus einem Vortrag von Dr. Peter Girth. In: WZ, 24.12.1988
  • Peter Girth, Nur eine vorgeschützte Toleranz. Zu Peter Jona Korns Stichwort „Toleranz“, NMZ 1/89. In: Neue Musikzeitung, April/Mai 1989
  • Dietz-Rüdiger Moser, Der Unterschied. Ein Kommentar. In: Literatur in Bayern, Nr.17, September 1989 (als Antwort darauf: A. Dümling, Wie schuldig sind die Musikwissenschaftler? Zur Rolle von Wolfgang Boetticher und Hans Joachim Moser im NS-Musikleben. In: Neue Musikzeitung, Heft 5 / 1990

09. Station Amsterdam, Concertgebouw

  • “Entartete Musik” in Amsterdam. In: Goudse Courant, Haagse Courant u. Rotterdam Nieuwsblad v.26.10.88
  • “Entartete Musik” stelt cultuur van nazi’s aan de kaak. In: Leidse Courant, 26.10.88
  • Hoe de nazi’s afrekenden met ‘Entartete Musik’. In: Het Vrye Volk, 26.10.88
  • Nazi-kunst als waarschuwing. In: Gelderlander, 27.10.88
  • ‘Entartete Kunst’: een reconstructie. In: Veluws Dagblad u.Amersfoortse Courant v. 29.10.1988
  • ‘Ontaarde’ muziek te horen en te zien. In: Brabants Dagblad, 4.11.88
  • “Entartete Musik”: reconstructie van cultuuropvattingen nazisme. In: Graafschapbode, 8.11.1988
  • Verboden muziek van het Derde Rijk. In: Dagblaad Kennemerland, Zaanlander, Alkmaarse Courant, Helderse Courant, Enkhuizer Courant, Schager Courant v.10.11.88
  • Nazi-muziek te kijk. In: Gooi en Eemlander, 10.11.88
  • Verguisde, vervreemde en verdreven muziek. In: Rotterdam Nieuwsblad, Goudse Goudse Courant, u. Haagse Courant v. 10.11.88
  • Eddie Vetter, Muzikale smaak van nazi-Duitsland. In: Het Parool, 10.11.1988
  • Roeland Hazendonk, “Entartete Musik’ in Concertgebouw. In: De Telegraaf, 11.11.88
  • Roel van der Leeuw, Nazi’s als smaakmakers in de muziek. In: Trouw, 11.11.88
  • Doron Nagan, Blik op verboden muziek. In: Algemeen Dagblad, 11.11.88
  • Frits van der Waa, Entartete Musik tot klinken gebracht. In: De Volkskrant (Amsterdam), 12.11.1988
  • Verboden muziek in het rijk van de bruinhemden. In: Prov. Zeewse Courant, 12.11.88

08. Station Hamburg, Staatsoper

  • Klaus Stübler, Ausstellung “Entartete Musik” in der Oper. In: Hamburger Abendblatt, 10.10.1988
  • Friedhelm Mönter, “Entartete Musik” – eine Ausstellung in der Staatsoper. In: NDR-Abendjournal, 10.10.88
  • Lutz Lesle, Perfider Hexensabbat als Schande seiner Zeit. “Entartete Musik” – die Staatsoper zeigt jetzt die Dokumentation zur Düsseldorfer Schau des Jahres. In: Die Welt, 11.10.1988
  • Holger Biedermann, Jazz ist Gemeinheit, Atonalität ist Irrsinn. In: Hamburger Rundschau, 20.10.1988

07. Station Berlin-West, Akademie der Künste

  • Regina Leistner, “Entartete Musik” in der Akademie. In: Berliner Morgenpost, 4.9.1988
  • “Entartetes” in der Akademie der Künste. In: Berliner Volksblatt, 4.9.88
  • Martin Wilkening, Die Gleichschaltung der Töne. In: Tagesspiegel, 4.9.88
  • Hedemarie Strauch, Entartete Musik. Die Ausstellung in der Akademie der Künste. In: zitty, 19/88
  • Entartete Musik. In: TIP, 20/1988
  • Helmut Kotschenreuther, Gegen das gesunde Volksempfinden. Konzert zur Ausstellung “Entartete Musik”. In: Tagesspiegel, 24.9.88
  • Wolfgang Schultze, Hochexpressive Klangpoesie von Webern bis Schönberg. In: Berliner Morgenpost, 24.9.88
  • Helge Grünewald, Abend mit Liedern verfemter Komponisten. In: Volksblatt, 25.9.88
  • Andreas Oyen, Tonkunst im Dritten Reich. In: Deutsche Tagespost, 27.9.88
  • Albrecht Roeseler, Altes und Neues vom Tage. In: Süddeutsche Zeitung, September 88

05. Station Zürich, Stadthaus

  • Heinz Kerle, Die Moderne verteufelt. In: Brückenbauer (Zürich), Nr.21, 25.5.1988
  • rur (R.U.Ringger), “Entartete Musik” . In: Neue Zürcher Zeitung, 3.6.88
  • sda., “Entartete Musik” im Zürcher Stadthaus. In: Anzeiger des Bezirkes Horgen, 3.6.88
  • S.O., Verfemte und entartete Klänge und Komponisten. In: Neue Zürcher Nachrichten, 3.6.88
  • Thomas Gartmann, Anpassung und Widerstand in der Musik der Nazizeit. In: Zürichsee-Zeitung, 4.6.88
  • “Entartete Musik”. In: Zuger Tagblatt, 4.6.88
  • “Entartete Musik”. In: Badener Tagblatt, 4.6.88
  • Max Nyffeller, Schweizer Musikleben: Arisierung durch die Hintertür. In: Basler Zeitung, Juni 88
  • en, Bilder zum Antisemitismus in der Musik. In: Freiämter Tagblatt, 8.6.88 (auch in Aargauer Tagblatt, 8.6.88)
  • S.N., Exilmusik, In: Grenzpost am Zürichsee, 8.6.88
  • S.N., Exilmusik. In: Allgemeiner Anzeiger vom Zürichsee, 8.6.88
  • Matthias Müller, Die verdammte Musik: auch heute noch ein Thema. In: Schaffhauser Nachrichten, 9.6.88 (auch in Der Zürcher Oberländer, 4.6.88)
  • Dominique Chouet, Bresil symphonique, Allemagne dépravé. In: La Tribune de Geneve, 11.6.88
  • “Entartete Musik”. In: Neue Einsiedler Zeitung, 14.6.88
  • Markus Weber, Eine Ausstellung, die Betroffenheit auslöst. In: Luzerner Tagblatt, 18.6.88
  • E.B., Entartete Musik. In: Süddeutsche Zeitung, 22.6.88
  • Ch.B., “Entartete” Lieder. In: Neue Zürcher Zeitung, 24.6.88
  • Hanns-Werner Heister, Bewußt gemachte Geschichte. In: Dissonanz (Zürich) Nr.16, Mai 1988
  • Alberto Abbasino, In mostra la vergogna. In: La Repubblicca, 7.7.88

Zum Katalog

  • E.B., Entartete Musik. In: Süddeutsche Zeitung (München), 22.6.88

04. Station Wien, Palais Palffy, Festwochen

  • Entartete Musik. In: Österreichische Autorenzeitung 2/1988
  • Unbewältigte Musikgeschichte NS-Österreichs. In: Kurier (Morgenausgabe), 22.4.1988
  • NN, Die Nazi Horror Music Show. Eine Horroraustellung: Die Nazis und die “Entartete Musik”. In: Wiener, Festwochen spezial
  • H.G.Pribil, Gemeinheit und Irrsinn. In: Wiener Zeitung, 11.5.88
  • Gerhard Rosenthaler, Die Kulturblamage der Nazis. In: AZ/Tagblatt, 11.5.88
  • Walter Schumann, Mißbrauch als Entartung. “Entartete Musik” – Ausstellung einer Ausstellung. In: Volkswille, 14.5.88
  • Jan Tabor, Bruckner für Fanfare “umgeschrieben”. In: Kurier, 14.5.88
  • Karlheinz Roschitz, Palais Palffy: “Entartete Musik”-Schau. “Bedrohte deutsche Seele”. In: Neue Kronen-Zeitung (Wien), 15.5.88
  • Renate Wagner, Schwarzer Affe mit Judenstern. In: Neues Volksblatt (Linz), 18.5.88
  • Rekonstruktion einer Ausstellung. In: Wien aktuell, 19.5.1988
  • H.G.Pribil, Gemeinheit & Irrsinn. In: Neue Volkszeitung (Klagenfurt), 21.5.88
  • Christian Scheib, Wider die Natur. In: Falter (Wien), Nr.21
  • Markus Vanhoefer, Als eine Symphonie zum Politikum wurde, Musiker zum Instrument der Propaganda. In: Abendzeitung (München), 24.5.1988
  • Martin Fischer, Entartete Musik, tonale Wahrheit und Dilettantismus. In: MOZ. Grün-alternative Monatszeitschrift Wien, Juni 1988
  • R.B., Notizen von einem Wien-Besuch: Freudiges, Festliches, Fragwürdiges. In: Aufbau (New York), 1.7.1988
  • Carl Dolmetsch, Weeks are filled with riches. Letter from Europe. In: The Virginia Gazette (Williamsburg), 6.8.88

03. Station Münster, Hochschule für Musik

  • N, Ab 15.April: Reihe “Neue Musik in Münster”. In: Münstersche Zeitung, 12.4.1988
  • NN, Klänge “entarteter Musik”. In: Westfälische Nachrichten, 13.4.1988
  • NN, “Entartete Musik” jetzt in Münster. In: Münstersche Zeitung, 13.4.88
  • fel, Gegen das Vergessen. Ausstellung “Entartete Musik” wurde gestern eröffnet. In: Westfälische Nachrichten, 14.4.88
  • Vortrag mit Musik: Komponisten im Exil. In: Westfälische Nachrichten, 15.4.1988
  • Barbara Overbeck, “Entartete Musik”. Fast vergessen. In: Stadtblatt (Münster), Nr.4/1988
  • Andreas Weitkamp, Rekonstruktion der Ausstellung “Entartete Musik”. Aus dem Kainszeichen wurde ein Gütesiegel. In: Münstersche Zeitung, 23.4.1988

02. Station Frankfurt am Main, Alte Oper

  • Wolfram Goertz, Was die Deutschen hören sollten. In: Süddeutsche Zeitung, 5.4.1988
  • Burkhard Baltzer, Musik nach Nazi-Noten. In: Evangelische Kommentare, 5/1988

01. Station Düsseldorf, Tonhalle

  • Reinhard Beuth, Auf dem Boden des germanischen Dreiklangs. In: Die Welt, 16./17.1.1988

-Emil Fischer, Die gleichgeschaltete Musik. In: WZ, 16.1.1988
  • Ute Grundmann, “Vernegerte Musik”. In: NRZ, 16.1.1988
  • Wolfram Goertz, Was die Deutschen hören sollten. In: Rheinische Post, 16.1.1988
  • Michael Stenger, Als selbst die Noten noch braun getönt waren… In: WAZ, 16.1.1988
  • Johannes K.Glauber, Selbst die Klänge mußten “arisch” sein. In: NRZ, 18.1.1988

-pld, “Entartete Musik” – eine Ausstellung. In: Neue Zürcher Zeitung, 18.1.1988
  • Michael Struck-Schloen, Gigantische Schau der bösen Verleumdung und Verfolgung. In: Kölner Stadt-Anzeiger, 18.1.1988
  • Michael Horst, Das Diktat der Ignoranten. In: Westfälische Nachrichten (Münster), 18.1.1988
  • Almut Knaak, Im Jazz triumphiert das “Untermenschentum”. In: Welt der Arbeit, 21.1.1988
  • Jörn Peter Hiekel, Die Diffamierung der neuen Musik. In: Neue Osnabrücker Zeitung, 21.1.1988
  • Jörn Peter Hiekel, Der Zustand des Musiklebens als Index von Freiheit. In: Gießener Anzeiger, 22.1.88
  • N.N., Vor 50 Jahren in Düsseldorf. Eine Ausstellung als “Abrechnung”. In: Düsseldorfer Amtsblatt, 23.1.1988
  • Ulrich Schreiber, Entartete Musik. Rekonstruktion einer Schandausstellung. In: Frankfurter Rundschau, 25.1.1988
  • Jörn Peter Hiekel, Die häßlichen Töne der Diktatur. In: Mannheimer Morgen, 28.1.1988
  • Frieder Reininghaus, “Entartete Musik”. Eine dokumentierte Ausstellung in Düsseldorf. In: Frankfurter Allgemeine Zeitung, 28.1.1988
  • Michael Stenger, Komponisten am Pranger. Dokumente geben Einblick ins dunkelste Kapitel der deutschen Kulturgeschichte. In: Nürnberger Zeitung, 28.1.1988
  • Martin Fischer, Entartete Musik. In: Tageszeitung (Berlin), 1.2.1988
  • Klaus Kirchberg, Macht pervers. In: Stuttgarter Zeitung, 3.2.1988
  • Aad van der Veen, Düsseldorf steekt hand in eigen boezem. In: Rotterdam Nieuwsblad, 4.2.1988
  • Hans Heg, Vernietigers van het gevaarlijkste soort. In: De Volkskrant (Amsterdam), 5.2.1988
  • Olaf Cless, Eine Lektion gegen das Vergessen. Zur Ausstellung “Entartete Musik”. In: Unsere Zeit, 6.2.1988
  • Herbert Glossner, Düsseldorfer Dokumente der Scham. In: Deutsches Allgemeines Sonntagsblatt (Hamburg), 7.2.1988
  • Ulrich Schreiber, Statt der Nelke den Judenstern am Revers. In: Badische Zeitung (Freiburg), 9.2.1988
  • Herbert Glossner, Abrechnung mit der Abrechnung. In: Hannoversche Allgemeine Zeitung, 11.2.1988
  • Hanns-Werner Heister, Im Gleichschritt gegen das Unangepaßte. Neue Musik-Zeitung (Regensburg), Febr./März 1988
  • NN, Brauner Berg “entartete Musik”. In: Passauer Neue Presse, 18.2.1988
  • Michael Stenger, Entartung der Macht. In: Musikhandel 2/1988
  • Martin Fischer, “Jüdische Kadenzen”. Düsseldorf rekonstruiert die Schandausstellung “Entartete Musik”. In: Profil (Wien), 22.2.1988

-Jörn Peter Hiekel, Keine Arche in der Sintflut. In: Göttinger Tageblatt, 23.2.88
  • Olaf Cless, Eine Lektion gegen das Vergessen. In: Eiserne Lerche (Dortmund)
  • Ulrich Holzhausen, “Entartete Musik”. Versuch einer Aufarbeitung. In: Musik und Bildung (Mainz)

-R.T., “Entartete Musik”. In: Opernwelt, 1988/4
  • Eberhardt Klemm, Vor 50 Jahren: Ausstellung “Entartete Musik” in Düsseldorf. In: Musik und Gesellschaft (Berlin/DDR), 5/1988
  • Jörn Peter Hiekel, Gegenwartsbewältigung. In: Musica (Kassel)
  • Ulrich Schreiber, Der musikalische Sündenfall. “Entartete Musik”: eine rekonstruierte Ausstellung. In: Neue Zeitschrift für Musik, Heft 3, März 1988
  • Hans-Christian Sartorius, Mit germanischem Dreiklang. “Entartete Musik” in Düsseldorf. In: fermate. Rheinisches Musikmagazin. 1/1988.

Zum Eröffnungskonzert

  • Alfons Neukirchen, Ein brauner Fleck wird weggewischt. In: Rheinische Post, 18.1.1988
  • Markus Roschinski, Aus dem Umfeld von Bertolt Brecht. Konzert des “ensembles für neue musik”. In: WZ, 18.1.1988

Rundfunksendungen

  • Ulrich Schreiber, Entartete Musik: Eine Düsseldorfer Ausstellung. SFB III, Musik im Brennspiegel, 18.1.1988
  • Frieder Reininghaus, Entartete Musik. Magazin “Texte und Zeichen”. NDR 3, 18.1.1988
  • Ulrich Schreiber, Entartete Musik. Hessischer Rundfunk, 2.Programm, “Das Radioskop”. (auch in BR, ORF, SRG, WDR-Fenster)
  • Jörn-Peter Hiekel, “Musikjournal” des Deutschlandfunk, 18.1.1988
  • Bernhard R.Appel, Ausstellung “Entartete Musik” in Düsseldorf. Saarländischer Rundfunk (SR II), 30.1.1988
  • Klaus K. Hübler, Entartete Musik. Dokumentation einer Hetzkampagne. Bayrischer Rundfunk, BR 2, 25.5.88
  • Winfried Chassé, Musik auf dem Scheiterhaufen. WDR-Schulfunk


Copyright © 2011. Alle Rechte bei Dr. Albrecht Dümling.

RSS Feed. Diese Seite wurde mit Wordpress erstellt und verwendet Modern Clix, ein Template von Rodrigo Galindez.